ArGeZ - Geschäftsklima Zulieferindustrie
 

Zulieferindustrie: Lage und Erwartungen ohne neue Impulse

Das Geschäftsklima der deutschen Zulieferindustrie hat das Niveau der beiden Vormonate gehalten. Sowohl die Einstufung der aktuellen Lage als auch die Bewertung der Perspektiven bis zum Jahreswechsel 2018/2019 unterlagen im Juli keinen neuen Impulsen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Umfrage vor (!) den Gesprächen zwischen EU Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und US Präsident Donald Trump durchgeführt wurde. Damit konnten die Ergebnisse, u.a. die Vertagung der Ausweitung der Zollsätze auf Pkws sowie Komponenten, nicht mehr Einfluss auf die Umfrage nehmen. Da die Halbwertzeit der Vereinbarungen erfahrungsgemäß auch nicht zu bestimmen ist, kann allerdings auch keine Entwarnung gegeben werden. Die Unsicherheiten verfestigen sich eher! Dies sollte man angesichts temporär gut ausgelasteter Kapazitäten dauerhaft vor Augen haben.

. 


Das Geschäftsklima Zulieferindustrie wird regelmäßig zum Monatswechsel von der ArGeZ veröffentlicht. Der Chart steht zur weiteren Verwendung incl. Begleittext unter Downloads - Presse zur Verfügung. Durch Anklicken des Charts gelangen Sie direkt in den Downloadbereich.

Der Frühindikator wurde exklusiv vom Ifo Institut für Wirtschaftsforschung e.V., München, für die ArGeZ entwickelt. Er beruht auf der Befragung von 600 Unternehmen und deckt die in der Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie zusammengeschlossenen Branchen ab.

 

© ArGeZ Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie