ArGeZ - Geschäftsklima Zulieferindustrie
 

Zulieferindustrie:
Heterogene Impulse zum Start des  Schlussquartals 2018

Das Geschäftsklima der deutschen Zulieferindustrie wird weiter gedämpft. Die aktuelle Lage hat trotz hohem Niveau seit mittlerweile neun Monaten den oberen Wendepunkt überschritten. Hier dürfte auch die WLTP Zulassungsproblematik zum Tragen kommen. Allerdings darf nicht übersehen werden, dass sich die Lagebewertung dennoch auf Hochkonjunktur signalisierendem Niveau befindet. Im fortgeschrittenen Stadium des Konjunkturzyklus sehen die Zulieferer bzgl. der Perspektiven einige Fragezeichen (ausstehende Brexit Kompromisslösung, geringeres Wachstum in China, schwärende Handelsstreitigkeiten,  italienischer Haushaltsplan). Es spricht für das Selbstbewusstsein der Zulieferer in Deutschland, dass sich die Erwartungshaltung auf Sicht von sechs Monaten noch nicht weiter abgeschwächt hat. Es bleibt abzuwarten, wie sich dies weiter entwickelt.


Das Geschäftsklima Zulieferindustrie wird regelmäßig zum Monatswechsel von der ArGeZ veröffentlicht. Der Chart steht zur weiteren Verwendung incl. Begleittext unter Downloads - Presse zur Verfügung. Durch Anklicken des Charts gelangen Sie direkt in den Downloadbereich.

Der Frühindikator wurde exklusiv vom Ifo Institut für Wirtschaftsforschung e.V., München, für die ArGeZ entwickelt. Er beruht auf der Befragung von 600 Unternehmen und deckt die in der Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie zusammengeschlossenen Branchen ab.

 

© ArGeZ Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie